Archiv der Kategorie: Geistlicher Impuls

Urlaubersegen für Besucher auf Gran Canaria


Gott segne deine Augen, damit sie offen sind für die bunten Bilder, die dich einladen zum lautlosen Verweilen im stillen Staunen.
Gott segne deine Ohren, damit sie hellhörig sind für das Wehen des Windes, das Rauschen des Meeres und die Klänge der Musik.
Gott segne deinen Mund, damit der gute Geschmack einfacher und edler Speisen und Getränke dein Herz erfreut.
Gott segne deine Stimme, damit du sie erheben und erklingen lassen kannst, im gepflegten Sprechen und Singen.
Gott segne deine Hände, damit sie dir dienen, ob du sie öffnest oder faltest, kräftig oder zärtlich anpackst oder loslässt.
Gott segne deine Füße, damit du standfest und beweglich immer wieder mutig und tapfer kleine Schritte wagst auf Deinen Wanderungen. 
Gott segne deinen Körper, damit du ihn als seinen Tempel zu schätzen weißt, ihn sorgfältig pflegst und in Ehren hältst.
Es segne dich in deinen Ferien der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist!

Neues geistliches Wort

Wer geht heute mit? Gottes neue Welt immer mehr entstehen zu lassen, ist kein Projekt für 6 Wochen, auch nicht nur für die etwa 3 Jahre, die Jesus Zeit hatte, bis zu seinem gewaltsamen Tod seine Vision zu verbreiten. Wie viele Menschen haben zu früheren Zeiten dagegen gearbeitet? Andere Menschen ausgenutzt und ausgebeutet, Leben zerstört? Und auch heute geschieht solches jeden Tag. Die Nachrichten sind voll von schlimmen Meldungen zu Krieg und Terror und Berichten zur Zerstörung unserer Umwelt. Jesus hat einen sehr starken Anfang gesetzt. An ihm haben sich immer wieder junge und ältere Menschen, Frauen und Männer, orientiert. Heute sind wir eingeladen. Jesus fragt uns, machst du mit? Ich brauche dich! Du, mit deinen Fähigkeiten und Talenten bist unersetzlich, damit Gottes neue Welt mehr Gestalt annimmt. Wir sind alle gerufen, aber jeder Mensch muss für sich eine Antwort finden. Ist das ein Projekt, bei dem ich einsteigen will? Wenn der Funke zündet, dann wird es mir nicht schwer fallen, der Lebensart Jesu zu folgen, dann verändert sich mein Verhalten anderen und auch unserer Erde gegenüber. Unser überraschend anderes Verhalten wiederum kann ansteckend wirken, kann Kreise ziehen. So können wir alle mithelfen, dass es in unserer Welt jeden Tag ein wenig besser und gerechter zugeht.